Lieber Timo Off,

ich fange gleich mit dem eigentlichen Anliegen an: Ich werde mich heute Abend bei Facebook anmelden. Und ich erkläre dir auch den Grund.

Meine 10. Klasse schreibt bald Abschluss und nach den Osterferien liegt für sie die letzte Schulaufgabe des Jahres an. Bis dahin habe ich aber so viele Termine, dass ich ganz schön oft weg sein werde. Auch liegen die Osterferien dazwischen. Also habe ich mich entschlossen, mich per Internet stärker mit ihnen zu vernetzen und dann quasi das Versäumte nachzuholen und aufzubereiten. Zu diesem Zweck liegen ein paar Dinge im Wiki der Schule und ich habe ihnen eins meiner Notizbücher aus Evernote freigeschaltet. Die Emailadressen meiner Schüler habe ich sowieso. Leider ist letzteres oft ein Problem, weil die Mails manchmal nicht durchkommen o.ä. Also brauchte ich ein Medium, mit dem ich direkter kommunizieren kann. Und das ist nun mal Facebook.

Also werde ich zurückkehren. Zeitlich befristet, denke ich, bis zur Abschlussprüfung – also bis zum 21.6., dem Tag der Deutsch-Abschlussprüfung in Bayern.

So wird es sein, Timo.

Ach Timo, ich werde alt. Ich sitze grad hier und tippe vor mich hin. Und habe meine Lesebrille auf. Die habe ich heute abgeholt. Weil ich im Nahbereich eine Sehschwäche entwickelt habe. Ich habe gelesen, dass das so ist in meinem Alter. Ich bin nicht geknickt. Ganz im Gegenteil. Ich habe ein Buch heute gekauft und angefangen zu lesen und gemerkt, dass ich jetzt viel besser lesen kann als in den letzten Wochen. Habe gesehen, dass Buchstaben auch scharf sein können. Wow. Ich bin da uneitel.

Drauf gebracht hat mich eine Schülerin, die mich im Unterricht fragte, ob ich schlecht sehen würde, weil ich die Lektüre immer so weit weg halten würde. Bin dann zum Optiker gegangen. Naja, offensichtlich wars ein Problem.

Die Schülerin hat übrigens neulich die Weisheitszähne herausbekommen. Das hat mich interessiert, weil ich morgen meinen Termin habe. 23 Jahre nach dem ersten Rat, sie herauszuholen, lasse ich es nun machen. Mein Zahnarzt war schon etwas irritiert als ich einfach nickte: „Nanu: keine Gegenwehr? Kein <Vielleicht>?“

Ich werde alt, nicht weil ich schlecht sehe oder weil ich was mit den Zähnen habe. Ich werde alt, weil ich heute mal wieder in die Zehnte rein bin – ich korrigiere grad ihre zweite Schulaufgabe – und weil sie gefragt haben, habe ich mich hinreißen lassen, etwas über die Korrektur zu sagen und meinen Unmut zu äußern. Dabei meinte ich es doch nicht böse. Aber irgendwie war das natürlich auch nicht so motivierend. Eigentlich müsste ich ja versuchen sie aufzubauen für diese letzte Prüfung, aber irgendwie ging das heute daneben. Weil ich maulen wollte? Weil ich gemault habe. Weil sie jetzt enttäuscht sind. Ich lern’s echt nie.

Werde es versuchen wieder gut zu machen. Erstens mit genauen Einzelberatungen (über Facebook) bezüglich der Schulaufgabe. Mit Online-Präsenz, Wiki und Etherpads.

Und zweitens mit der versprochenen Roten Grütze (Hat irgendwer ein gutes Rezept für 26 Leute?) – plus Vanilleeis und Soße.

Vielleicht bekomme ich es damit wieder hin. Was meinst du, Meike?

 

Lieber Timo, viele Grüße in den Norden. Ich hoffe, deine Sachen laufen gut. Man liest sich.

tommdidomm.

 

PS: Das Buch, was ich heute gekauft habe, ist der neue Stephen King: Der Anschlag. Ich brauche etwas für die nächsten Tage, wenn ich mich von der OP erhole. Das erste Kapitel ist schon großartig – und die Buchstaben sind so scharf 🙂

Eine Antwort auf „Lieber Timo Off,“

  1. Dass mit Facebook kann ich nur empfehlen. Ich mache dass schon seit einiger Zeit und es funktioniert perfekt.
    Mehr dazu gibt es in meiner Präsentation auf meiner Seite .
    Liebe grüße aus Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.