Eric Berg. Schrei.

9783845807751Ein nicht näher beschriebenes Verbrechen ist passiert und alle auftretenden Figuren, die sich äußern, sind irgendwie darin verwickelt. Aus ihren Perspektiven heraus werden die Ereignisse rekonstruiert. Im Zentrum steht Lulu, die auch in den Augen der anderen eine undurchsichtige Rolle im ganzen Spiel bietet.

Die Spannung bleibt bis zum Ende hin erhalten und die Auflösung ist nicht vorhersehbar. Gut erzählt allemal.

Kommt auf die Liste der möglichen Schullektüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.