Tagesende SL – 26.05. Dienstag

Fahrrad. Kühl, brauchte Handschuhe.

Wieder Schafe gesehen.


Erledigte Aufgaben:

  • Telefonate: Nachbarschule wg. Lehrprobe Orga, Rechtsabteilung KM, Grundschule
  • Emails: Förderverein, Elternabfragen
  • Gespräche, Gespräche
  • Infos und KMSe zum Thema Masernimpfung und Überprüfung derselben im Bestandspersonal und speziell bei Versetzungswilligen; Lehrerinfo für morgen ergänzt
  • Brief des Herrn Ministers auf die Schulhomepage gesetzt
  • Beurteilungen postfertig gemacht und weggeschickt
  • Begrüßung der Kinder und Eltern zum Probeunterricht
  • Besuch des Probeunterrichts
  • Nachkorrektur Deutsch in einer der Gruppen zum Probeunterricht
  • Viele Fragen zu meinem Ex-Bart beantwortet

Mehr geschlafen, fast 7 Stunden laut Uhr.


Bullet-Journal-Projekt angefangen, schon vor zwei Wochen. Fühlt sich passend an. Finde im Netz keine Quellen von Schulleitern zu diesem Thema. Habe vor geraumer Zeit mal eine Kollegin aus den USA in ihrem Blog angesprochen, seit ihrer Antwort kam dann nicht mehr viel, schade.

Principals are people too, and we would all take the time to remember that, either for ourselves, or a principal we may know. I think personal development and self care are something we should all be working on as human beings.

Wenn ich es weiter durchhalte, berichte ich davon.

4 Antworten auf „Tagesende SL – 26.05. Dienstag“

  1. Vielen Dank für das Video. Sieht entspannt aus.
    Auch ich habe bereits mehrere Phasen meiner Terminplanung hinter mir und vermutlich auch noch vor mir. Schau dir mal die Wochen-Kalender z.B. von Leuchtturm an. Links die Tage einer Woche und rechts komplett frei zur eigenen Gestaltung. Für meine Ansprüche passt die Kombination aus Struktur (Termine, Deadlines, etc.) und Freiraum (freie Notizen, Sketchnotes, Zeichnungen) ganz gut.
    Und an was ich auch noch denken musste: „If necessary, sacrifice the Quality, and the Quantity, for the sake of CONSISTENCY.“ Zdravko Cvijetic

    1. Dieses Leuchtturm hatte ich auch schon. Kam meinen Vorstellungen recht nahe, aber es war unterm Strich zu wenig Platz. Mein jetziger Versuch beinhaltet die Absicht, dass wirklich möglichst alles an einem Platz ist: Also auch Gesprächsnotizen, Kalender, ToDos und wiederkehrende Tätigkeiten. Und ganz bewusst analog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.