Tagesende SL – 28.05. Donnerstag

Auto. Rad noch in der Werkstatt. Morgen kann ich es abholen. Die Sattelstütze konnte nur gegen eine starre ausgewechselt werden. Die andere muss erst retourniert werden, vielleicht Garantiefall.


Erledigte Aufgaben:

  • Papierform der UP abgeschickt mit Teilzeitanträgen
  • Elternbrief aufgesetzt
  • Elternbrief SPRINT aufgesetzt
  • zwei längere Gespräche, eins lief gut, das andere eher unbefriedigend (seltsamerweise dachte ich vorab, es wäre andersherum)
  • Masernschutz noch mal gelesen und im KM angerufen, weil ich den Dokumentationsbogen nicht ganz verstanden habe.
  • Unterrichtsbesuch im Probeunterricht dritter Tag
  • alle Briefe mit den Ergebnissen Probeunterricht unterschrieben
  • Aufgabenergebnisse einiger meiner Schüler an meinen Booder übermittelt (Sozialkundeaufgaben zum Thema Corona, Schließungen, Grundrechte und Gewerbefreiheit und Benny der Booder – mein Frisör in dem Ort, wo ich wohne); Benny möchte der besten Arbeit einen ausgeben (die letzte Frage war: Was ist ein Booder?)

Aufgaben für morgen überschaubar.


Konzentrationspegel bei 50% heute. Müde.


Am Morgen ein schönes Erlebnis. War bei meinem Hausarzt, das Rezept für die Blutdruckmedis abholen. Kam aber 5 Minuten vor Praxisöffnung. Statt mit dem Handy rumzuspielen bin ich ein paar Straßen weiter gegangen und kam an den Ortsrand. Die Sicht öffnete sich in die Weite über die Pegnitzauen. Und für einen Moment passte alles: Morgenluft, Aussicht, Stimmung. Und mal 5 Minuten bei sich selbst zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.