Vortag SL – 22.05. Freitag

Fahrrad. Habe die Nabenschaltung fixieren können. Auf einer Probetour am Donnerstag mit Hilfe einer abgerissenen Stoff-Schnalle meiner Shorts. Am Freitag dann mit Haargummis der Frau.

Effektiv.

Freitagmorgen kühl, auch weil ich mit Shorts gefahren bin. Aber schön. Vor allem morgens. Mittlerweile treffe ich morgens dieselben Menschen, die ihre Hunde am See ausführen oder mit ihren Kindern zur Kita oder Schule radeln.

Nachmittags ist es zu voll. Ich merke keinen Unterschied mehr beim Radeln durch die Stadt zu den Wochen vor Corona.


Erledigte Aufgaben:

  • Zwei Beurteilungen eröffnet, eine mit Gespräch, eine zwischen Tür und Angel
  • Drei Stunden Unterricht, die vierte Stunde ausfallen lassen, weil ein Gespräch anstand
  • Wichtiges Gespräch geführt (>20 Minuten)
  • Orga Gespräch zum Probeunterricht
  • Besprechung von zwei Aufnahmefällen
  • Am Ende Übertrittszeugnisse gefunden, die Fehler aufwiesen, Telefonat mit Schulaufsicht, an der Grundschule niemanden mehr erreicht
  • Ablage gemacht
  • Kurze Information über Notbetreuung in den Pfingstferien
  • Erneutes Telefonat mit Schulaufsicht wegen SPRINT und Ganztagsklassen 5 im kommenden Jahr

Tage mit Unterricht sind immer sehr zerfasert. Arbeit bleibt liegen, Telefonate müssen vertagt werden bzw. erreichen mich in dringenden Fällen auch im Klassenzimmer auf dem Handy. Der Übergang von intensiven Gesprächen im Büro zum Pult in einem Klassenzimmer ist mir bisher noch nie gut gelungen. Zumindestens wusste ich aber in letzter Zeit immer, vor welcher Klasse ich grad stehe – was daran liegen könne, dass ich meinen Unterricht aktuell auf eine Klasse verteilt habe – dann geht es nur noch darum, welches Fach auf dem Stundenplan steht.

In diesem Schuljahr mussten wir so oft Unterricht neu und anders verteilen, aus verschiedenen Gründen – Krankheit, Tod usf. – Corona hat es dann komplett eskalieren lassen.

Mein Unterricht wird jetzt eingestellt, weil es eine Abschlussklasse ist, die nach den Pfingstferien in die Prüfungen geht.


Ausschnittsweise:

Die beiden Stundenplanmacher der erweiterten Schulleitung sitzen wöchentlich vor den Stundenplänen der nächsten Woche, weil sich Klassen, Fächer, Kollegen im wöchentlichen Wechsel ändern (und das ist nicht ihre einzige Aufgabe).

Neben einigem anderen

Meine Stellvertreter arbeiten im Bereich Abschlussprüfungsvorbereitung und Aufnahme, sowie Vertretungen, Aufsichten, Ganztag und diese endlose Geschichte der Stornierungen von Klassenfahrten aufgrund von Corona. (Und das sind nicht ihre einzigen Aufgaben)

Neben einigem anderen.

Ich liege in den Endzügen der Probezeitbeurteilungen – danach kommen noch nachgeholte dienstliche Beurteilungen und einige Zwischenbeurteilungen, die noch liegen geblieben sind.

Daneben muss ich dieses Wochenende noch die Anweisungen und Regelungen bezüglich Notengebung, Leistungsnachweisen und dem Vorrücken am Ende des Jahres zusammenfassen und für die Kollegen aufbereiten.

Eine Fragenliste des ÖPR (Personalrat) hat mich erreicht.

Neben einigem anderen.

Corona hin oder her – das normale Programm läuft ja weiter.


Jeden Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.