Tagesende SL 29.06.2020 – Montag

Auto, weil Termine, wichtig.


Erledigte Aufgaben

  • Brief an den Oberbürgermeister fertig gemacht und in die Post gegeben
  • Email an die Stadtratsfraktion der Partei, in der ich Mitglied bin, geschrieben, mit dem Brief an den OB als Anhang und der Bitte uns in dieser Sache zu unterstützen
  • Termine ausgemacht für die aktuelle und die kommende Woche
  • vier Anträge auf Anstellung von Lehrern auf MB Mittel fertig gemacht und abgesendet
  • längeres Telefonat mit Kollegen über die Gesamtsituation
  • Schulhomepage bisschen umgeschichtet
  • drei Mal Masernimpfungen bestätigt und dokumentiert
  • Ablage Leistungsnachweise
  • angefangen den neuen Aktenplan in meine Aktenschubladen umzulegen
  • Beratunggespräch Eltern
  • Besprechung wegen der Konferenz morgen
  • Absprachen über Arbeitstage in den Ferien

Mantra: Mach deinen Scheiß einfach mal fertig.

Erklärung: Heute nach der Schule in einen Baumarkt gefahren, den ich nicht kannte. Wollte ein Brecheisen kaufen, um zwei Paletten zu zerlegen. Da ich den Markt nicht kannte, irrte ich umher und fand ein Werkzeug, mit dem man verlegte Bodenpaneele, die auseinander rutschen, wieder in Nut und Feder bringen kann. Zwei Haken, Dings. Hammer bei, druff gehauen, fertig. Seit zwei Jahren in etwa ärgere ich mich über zwei Fugen in meinem Arbeitszimmer, die ich mit Teppichen abgedeckt habe und natürlich dennoch immer wusste, dass sie da sind. Und mich ärgerte. Dieses Werkzeug kenne ich und habe es dennoch nie gekauft. Heute schon. 5 Euro. Dann nach Hause, Hammer geholt, druff gehauen, drei Mal je, fertig. Im Unterschied zu sonst mich im Anschluss nicht beschimpft, sondern gelobt. Danach in den Keller gegangen und das Werkstück, welches ich vor vier Wochen angefangen habe, soweit weiter verbastelt, bis das Material dafür ausging. Morgen nehme ich die Paletten auseinander, dann habe ich wieder Material für den Rest. Scharniere im Baumarkt holen, das ganze Ding anstreichen, fertig, nächste Party. Meine Güte. Mach den Scheiß halt einfach mal fertig.

6 Antworten auf „Tagesende SL 29.06.2020 – Montag“

  1. Hallo Kubi,
    kleiner Praxistipp am Rande: Paletten mit einem Brecheisen zu zerlegen ist extrem mühselig und oft bricht das Holz beim Auseinanderhebeln, was ungünstig ist, wenn was anderes als Brennholz draus werden soll.
    Habe mir dafür irgendwann eine elektische Säbelsäge (weil die Stichsägeblätter nicht lang genug sind) und passende Sägeblätter (gibt welche für die Holz/Metall-Kombi) besorgt. Dann muss man die Bretter maximal ein wenig voneinander „trennen“, damit man mit dem Sägeblatt dazwischen kommt und kann die Nägel einfach absägen. Spart wahnsinnig viel Kraft und Zeit. Zur Not kann man auch die Klötze unter den Brettern einfach inkl Nägel absägen.
    Vielleicht hilft dir das ja, wenn du noch öfters Paletten zerlegen willst.

    Viele Grüße
    Martin

    1. Danke für den Hinweis. Ich habe vor ca. 8 Jahren mal mehr mit Paletten gemacht und mir dazu so eine Säge ausgeliehen. Nachdem mir ein paar Sägeblätter abgebrochen sind, habe ich mir eine Brechstange gekauft ;). Das ging in meinem Fall besser. Und stimmt, ein paar Bretter waren danach kürzer als erhofft. Die beiden Paletten, die ich aktuell habe, sind aber ohnehin sehr ramponiert. Sind auch kleine Dinger. Ich brauche nur genug Holz, um eine Tür zu zimmern. Was machst du aus deinen Paletten?

      1. Haben einen Komposter und ein Kräuterbeet (2 Beete übereinander gestapelt) gebaut sowie ein (allerdings recht krumm geratenes) Regal für die Garage.
        Mittlerweile reift in mir aber die Erkenntnis, dass es eigentlich cleverer wäre, die Paletten nicht komplett auseinanderzunehmen und dann was mit dem Holz zu bauen, sondern möglichst viel der Palette am Stück zu lassen und zu etwas anderem umzubauen. Naja… Hauptsache, man bastelt und hat Spaß.

        1. Hm, mein Teil soll auch in den Carport, als Kasten zum Verstauen des Fahrradanhängers. Vor ein paar Jahren habe ich aus Paletten ein Häuschen für die Mülltonnen gebaut. Wir wohnen seit 4 Jahren nicht mehr dort, aber das Ding steht noch. Eine Palette haben wir vor dem Haus stehen und meine Frau hat Blumen drangehängt. So geht es auch.
          Und ja: Basteln macht Spaß 😉

Schreibe einen Kommentar zu Martin W. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.