#wasmachteigentlichderchef 2021-04-09

Fahrrad. Kühl, aber nicht kalt.

Gruß geht raus an Arne.

—-

Erledigte Aufgaben:

  • Schulleitungsrunde per Teams
  • Online-Sitzung mit Hygienebeauftragten
  • Papierkram: Masernschutz, Respizienz, Defibrillator
  • Gespräch Hausmeister, neue Teste sind gekommen
  • Selbsttest ausprobiert, passt schon
  • Elterninfo und Lehrerinfo vorbereiten

—-

Schon vor den Ferien gemerkt, dass an meiner Brücke im Wald gearbeitet wird. Gearbeitet ist untertrieben, man hat sie jetzt abgerissen. Damit komme ich nicht mehr auf direktem Weg durch den Wald in die Stadt, weil ich nicht über die A3 komme. Suche noch nach einer alternativen Route.

Ich vermisse meine Brücke.

Fahre jetzt heim, durch die Stadt in einem großen Bogen. Bin aktuell sehr überfordert, mental. Nachdenken endet oft in Grübelei. Müde. Resigniert. Innere Erosion.

Neulich mit einem Kollegen telefoniert, der nur halb so lang Schulleiter ist wie ich. Der also quasi Schulleitung nur unter Coronabedingungen kennt. Weiß nicht, ob ich ihn beneiden soll. Oder bedauern? Keine Ahnung.

4 Antworten auf „#wasmachteigentlichderchef 2021-04-09“

  1. Der Gegrüßte hat ein etwas schlechtes Gewissen, denn sein Fahrrad steht nunmehr seit Tagen (okay, es sind Wochen) im Büro und wurde nicht benutzt.
    Seit einem kaputten Schlauch bin ich irgendwie nicht mehr in die Gänge gekommen…
    Ich hadere aber auch gerade sehr mit dem Wetter!
    Alles keine Ausreden, ich weiß.

    Schön, mal wieder was vom Chef zu lesen!

    1. Manchmal muss ich mich auch überwinden und wenn die Hände schmerzen vor Kälte ist es einfach blöd. Aber ich will nicht mehr ohne☺️.
      Hab jetzt das geschenkte Buch angefangen, die Thematik scheint mich grad sehr anzusprechen.
      Vielleicht sehen wir uns im Sommer, wenn du magst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.