#wasmachteigentlichderchef 2021-10-13

U-Bahn, weil Lust drauf. Ich mag die Stimmung morgens in der Stadt vor allem, wenn es kühl und feucht ist. Und lächle in der U-Bahn in die unsicheren Blicke der SchülerInnen, was man unter der Maske aber leider nicht sieht.


Erledigte Aufgaben

  • Post in Personalangelegenheiten vorbereitet
  • US-Teilzeiten ausgedruckt
  • Briefing geschrieben und versendet
  • Beurteilungen weiter vorbereitet
  • Spinner- und Schwurbler-Briefe entsorgt
  • Datum einer BU ausgebessert und neu ausgedruckt
  • Unterricht Sozialkunde
  • Synchro-Gespräch Stellvertreter

Ich frage mich, ob/wie ich weiter bloggen kann, wenn meine KollegInnen meinen, aus dem hier herauszuziehen, dass es mir nicht gut ginge. Dabei sehe ich das alles eher nüchtern. Und mir gehts prima. So grundsätzlich.


See, I spent my teens enraged, spirallin‘ in silence
And I armed myself with a grin
‚Cause I was always the fuckin‘ joker
Buried in their humour amongst the white noise and boys‘ boys
Locker room talkin‘ lads‘ lads
Drenched in cheap drink and snide fags
A mirrored picture of my old man
Oh God, the kid’s a dab hand
Canny chanter, but he looks sad

Seventeen going under. Sam Fender. Seventeen going under. 2020

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WAifgn2Cvo8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.