#wasmachteigentlichderchef 2021-10-27

Auto, weil ich ein Paket zur Schule bestellt hatte, das ich nach Hause transportieren musste.

Auf dem Wagen befindet sich mein Paket.

—-

Erledigte Aufgaben:

  • Emails, Telefonate
  • Gespräch mit Kollegin über den Ganztag, gute Ideen ausgetauscht
  • Zaunbegehung am Schulgelände: Es ging um eine vor Ort Besprechung über die Situation rund um das Schulgelände, Erörterung, ob ein Zaun Abhilfe schafft, wies um Sauberkeit steht, um Vandalismus, etc.
  • Besprechung Konfliktfall in Schulklasse
  • Unterricht Sozialkunde vorbereitet, den Unterricht dann nicht halten können wegen Besprechung Konfliktfall
  • ASV Nacharbeit und Besprechung SL
  • Verträge unterschreiben lassen
  • Abends dann noch: Informationsabend an Grundschule zum Übertritt an die Realschule (und Mittelschule, Gymnasium)

—-

Gründe es zu bereuen, sich als Schulleiter beworben zu haben 4/10: Die Aura der Allwissenheit, die Corona der Macht

Die lustige Seite: Ich betrete das Lehrerzimmer, sehe eine Gruppe von LehrerInnen beisammen stehen, sie drehen sich zu mir – und ich weiß, was kommt: Ah, da kommt der Chef, DER weiß das.

Meine Antwort in der Regel: Ja, die Allwissenheit ist in mich gefahren in dem Moment, in dem ich die Urkunde überreicht bekommen habe.

Die andere Seite: „MAN“ will nur mit mir sprechen. Kompetente LehrerInnen: egal, Kompetenter Sozialpädagoge: Egal, Kompetente Schulleitungsmitglieder: Egal. Dutzende Gespräche vorweg, ganze Arbeitsgruppen haben sich schon abgearbeitet: Egal, ICH WILL MIT DEM SCHULLEITER REDEN.

Warum ein Grund? Weil Überbewertung meiner Person und meiner Fähigkeiten.

—-

Nachspaziergang. Mein Lieblingsfenster in der Nähe meiner Wohnung.

2 Antworten auf „#wasmachteigentlichderchef 2021-10-27“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.