#wasmachteigentlichderchef 2021-11-08

U-Bahn, weil der Fahrradsattel den Regen der letzten Tage aufgesogen hat (dachte das sei ein reiner Kunststoffsattel ohne Saugmöglichkeit) und ich gestern schon einen nassen Hintern bekommen habe. Heute suche ich noch einen anderen Sattel im Keller raus und schraube ihn drauf. Fahrrad steht jetzt eh trocken im Keller, weil die neue Balkonanlage hinten installiert wird. Fahrrad ist besser als U-Bahn, es ist kalt angesagt, aber kein Regen. Ich bin in schlechter Kondition.


Erledigte Aufgaben

  • zwei nachgeholte Beurteilungen fertig gemacht, inklus Begleitbrief
  • eine dritte Version einer BU unterschreiben lassen
  • festgestellt, dass das Schloss der Lehrer-Herrentoilette defekt ist
  • Post gemacht
  • Besprechung innere Schulleitung
  • Besprechung Schulleiter FOS
  • Einführung neuer Kollege (Unterricht damit endlich voll abgedeckt)
  • Absprachen wegen Fortbildung
  • Briefing geschrieben und rumgeschickt mit den neuen Maßnahmen
  • Unterlagen gesucht und nicht gefunden
  • Einen Nachmittagstermin verschoben (durch den Gesprächspartner)

Heute morgen einem befreundeten 10jährigen ausrichten lassen, dass auch ein Schulleiter nach den Ferien mit Magenschmerzen zur Schule geht. Und das war ernst gemeint.


Gründe es zu bereuen sich als Schulleiter beworben zu haben 01/10: Weil man den Job gut machen will

Heute hat mich jemand aufgefordert auszusprechen, wie ich mit mir rede, wenn ich Probleme anspreche. Als ich es im Originalton präsentiert habe, war dem Gesicht meines Gegenübers kurz anzumerken, dass ich offenbar sehr rüde mit mir spreche. Ich will nicht näher drauf eingehen. War mir schon da unangenehm zu merken, welch schlechtes Bild ich von mir habe. Unglaublich.

Mir ist selten bewusst, dass ich perfektionistisch bin. Auch nicht, dass ich hohe Ansprüche an mich selbst anlege. Mir ist nur seit einiger Zeit schon bewusst, dass ich mit mir so spreche wie ich es mit niemand anderem machen würde. Woher das kommt ist weniger wichtig, es zu bearbeiten aber schon.

Für Leute wie mich ist der Job Gift. Weil er an so viele Komponenten und Umstände geknüpft ist, auf die wir keinen Einfluss haben. Weil er so viele Möglichkeiten bietet, unfertig und unperfekt zu sein.

Außer wir lernen und hören auf zu klagen.

Wir? Wir = die wir den Job gut machen wollen.

—-

Der Schulleiter auf dem Weg zum Klo, filmt ein Video, um es dem Hausmeister zu schicken, weil er das Gezeigte schon in der Woche vor den Ferien erlebte, worauf der Hausmeister kam und die Tür ohne Probleme öffnete. Heute schickte er dagegen ein Video zurück, um zu zeigen, dass er auch nicht mehr reinkommt. Jetzt muss ein Schlüsseldienst kommen. Das vierte Schloss aktuell.

Ja, ist albern – aber ich halte das Ganze manchmal nicht aus ohne albern zu sein.

4 Antworten auf „#wasmachteigentlichderchef 2021-11-08“

  1. zum Schloss: es ist nicht die Lösung, aber auch wir haben ein zickiges Schloss an der Turnhalle und was da hilft: den Schlüssel ganz langsam reinstecken.

    1. Wir haben jetzt das vierte Schloss, welches ausfällt. Spezialschloss, Panik- und Amok-Funktionen. Sehr empfindlich. Offenbar ;). Aber Danke für den Tipp.

  2. Also es gibt kaum etwas Komplizierteres am Bau als Wasser und Türschlösser…
    Beide Erfahrungen haben Sie ja inzwischen mehrfach gemacht. Glückwunsch! 😉
    Aber das wird nicht das letzte Mal gewesen sind. Entschuldigung, für die Ernüchterung! Ich habe da Erfahrung… Nehmen Sie es gelassen!
    Zum Thema Türschlösser: Solange es x-Anforderungen an ein einzelnes Türschloss gibt, versprechen die Hersteller alles, aber in der Nutzung klappt es dann oft doch nicht so wie gewünscht. – Der Klassiker! Hier ist oft einfacher besser.

    1. Ich danke Ihnen – auf manche Erfahrungen kann man gern verzichten. Gab es da nicht mal den bösen Satz, den ich gern übertrage: „Mit dem Krieg ist wie mit der Syphillis – man muss es nicht haben, um zu wissen, dass es schlimm ist.“

      Und ja, ich stimme zu – in einem Schulhaus empfindliche Türschlösser in den Klassenzimmern zu installieren, ist eine Überlegung, die man auch mal haben muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.