30 Tage #02 #2022-07-06

Fahrradtasche war morgens schon gepackt, Rad stand bereit, voll aufgeladen, als ich schließlich den Kalender im Smartphone weiter scrollte und merkte, dass ich nachmittags Termine so eng und weit voneinander entfernt habe, dass das Auto nötig war. Umgepackt, losgefahren.

Fahrradtasche war morgens schon gepackt, Rad stand bereit, voll aufgeladen, als ich schließlich den Kalender im Smartphone weiter scrollte und merkte, dass ich nachmittags Termine so eng und weit voneinander entfernt habe, dass das Auto nötig war. Umgepackt, losgefahren.

In der Schule besser drauf als gestern. Bedeutet: Die Aufgaben, so wie ich sie am Tag vorher aufgeschrieben habe, abgearbeitet (nicht fertig geworden). Zwei Diszibescheide aufgesetzt, Prüfungskonferenz für morgen durchgesprochen, kleine akute Sitzung Krisenteam, Telefonat KM, Gespräche: Ganztag, Bläserklasse, Willkommensklasse, neue Aushilfe, Willkommenslehrkraft, Mensa-Betreiberin, Stundenplan Ukraine SchülerInnen. Ein Gespräch auch nur so.

Vormittags belegte Brötchen, zwei kleine, die ich jetzt vom Land mitbringe an den Wochenenden. Dose voller Kirschen, stammen aus dem Umland von Nürnberg, aus einer Hofeinfahrt, bei denen ich die letzten Jahre auch welche kaufte. Mittags kleines Eis.

Nachmittags unterwegs mit dem Auto, Dinge erledigen.

Später Nachmittag: Elternabend Bläserklasse.

Abends essen gegangen, wie ich es mir schon seit mehr als zwei Wochen versprochen habe. Und endlich ins Regenzeit in die Willstraße hier in Gostenhof. Thai-Street-Food, direkt an der Straße. Ich fand nur einen Sitzplatz auf der Fensterbank des Schaufensters. Wurde aber mit einer fantastischen Suppe mit Ente belohnt.

Zwei Kugeln Eis beim Eis im Glück auf der Fürther auf dem Heimweg.

Abends noch mal The Walking Dead.

Dann Facetimen mit dem Land. Auch Planungen für das Wochenende, da geht’s aufs Land.

2 Antworten auf „30 Tage #02 #2022-07-06“

  1. Das mit dem „wie ich es mir versprochen habe“ gefällt mir sehr gut! Die Regenzeit ist ein besonderer Ort – ich liebe diese Sommerbowl (rein vegetarisch) – die habe ich mir jetzt auch versprochen – als Belohnung, dass die Abschlussprüfung so gut gelaufen ist. In diesem Sinne!

Schreibe einen Kommentar zu tommdidomm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.