30 Tage #15 #2022-07-19

Morgens mit dem Rad zur Schule, da wars es schon sehr warm. Keine Kühle. Aber in meinem Büro, mit der eingebauten Kühldecke, war es sehr entspannend. Echt jetzt. Schulhaus: Passivhaus, mit automatischer Belüftung. Viel Ärger mit der Technik gehabt, aber das supercoole ist diese Kühldecke, durch die kaltes Wasser geleitet wird, das die Luft auf stabilen 22 Grad hält.

Gilt übrigens auch für die Klassenzimmer. Also: Kein Hitzefrei. Nur Hitzeschock, wenn man nachmittags das Gebäude verlässt. So wie halt heute.

Schule: Unterlagen für Angestellte fertig gemacht und gefaxt, Bewerbergespräch Instrumentallehrerin, Abschlusszeugnisse und beglaubigte Kopien unterschrieben, Beratungsgespräch Übertritt, dann Außentermin beim Essen, nachmittags telefonisch Dinge abgeklärt mit KM und LAS (Landesamt für Schulen), dienstlich mit dem Schulleiter des Vertrauens telefoniert, dann lang noch über Ebikes geredet (er war einer derjenigen, die mich dazu inspiriert haben), Gespräch wegen Abschlussfeier.

Nachmittags noch Überarbeitung Rede Abschlussfeier.

Nach der Schule noch am Bioladen vorbei und paar Dinge besorgt, vor allem Wassermelone. Bei diesem Wetter ideal.

Gegessen heute: morgens ein Ciabattabrötchen mit veganem Fleischsalat und Käse. Mittags ein Pasta-Ragout-Gericht, das ich nicht aussprechen konnte. Abends zwei Eier, Brotzeit. Zwischendurch Radler, zwei.

Fotos von gestern Abend, Rückweg vom Kollegenfest nach Hause, Jansenbrücke. Halb neun.

Nachts noch so warm draußen, dass Lüften nichts bringt – Fenster blieben zu.

Allein eingeschlafen, zum vorletzten Mal diese Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.