30 Tage #18 #2022-07-22

Morgens auf dem Land wachgeworden – nicht allein. Schon sehr warm wieder. Rechtzeitig losgekommen und nicht allzu spät in der Schule gewesen. In der Stadt recht schwül. Auf der Autofahrt 40 Minuten keine Musik, über die Rede nachgedacht.

Vormittag in der Schule recht viel los, abends sollte die Abschlussfeier stattfinden, also eher ein bisschen durcheinander. Finalisierung der Unterlagen für die dritte Stelle der Erweiterten Schulleitung, Begründung der Auswahl schreiben, zum MB fahren und das Ganze abgeben. Danach wenig geschafft. Alltägliches.

Mittags heimgefahren, hingelegt und kurz geschlafen , dann noch mal an der Rede gedreht. Wieder zur Schule, gegen Jackett und Schlips entscheiden, aber keine kurzen Hosen. Abschlussfeier. Die erste seit Jahren und hoffentlich kein Spreader. Rede gehalten, nicht so gut dabei gefühlt. Nach Abschluss noch durch die Aula, mit diesem oder jenem geredet, mit anderen nicht. Heimgefahren.

Zuhause aufgeräumt und gesaugt. Das Land wollte abends noch kommen. Und es kam. Viel geredet, Eis gegessen, zusammen eingeschlafen.

Die begehrten Zeugnisse noch in meinem Büro
Ein Foto während ich das Smartphone wegstecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.