Noch 17 Jahre Schulleiter: Karriere

20 Jahre Schuldienst, Karriereweg:

  • 1999 nach Bewerbungsgesprächen bei der Stadt Nürnberg abgelehnt worden
  • beim Staat Schüler unterrichtet
  • Geschwister von Schülern unterrichtet
  • mit ehemaligen Schülern angefreundet
  • Kinder von ehemaligen Schülern unterrichtet
  • von ehemaliger Schülerin Dreads gedreht bekommen
  • von ehemaliger Schülerin Dreads abgeschnitten bekommen (3 Jahre später)
  • von ehemaligen Schülern in der Sparkasse beraten worden
  • von ehemaligem Schüler Bücher verkauft bekommen
  • von Freundin (ehemalige Schülerin) zur Hochzeit eingeladen worden
  • ehemaligen Schüler angestellt als Lehrer
  • von ehemaligem Schüler Möbel bauen lassen
  • Beerdigung von ehemaligem Schüler besucht
  • von ehemaligem Schüler die neue Brille geputzt bekommen
  • Auf die Verabschiedungsfeier der von mir sehr geschätzten Schulleiterin der Nachbarschule eingeladen worden, die mir neben anderen vor 20 Jahren bei den Bewerbungsgesprächen bei der Stadt Nürnberg gegenüber saß

Heute war ein Schüler in meinem Büro, am Tag der Notenbekanntgabe der Abschlussprüfung. Er hat sich dafür bedankt, dass er noch einmal an meiner Schule freiwillig wiederholen durfte, weil er sich dadurch verbessern konnte und jetzt seine Ziele wirklich umsetzen kann.

Manche Tage haben gute Momente.

6 Antworten auf „Noch 17 Jahre Schulleiter: Karriere“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.