#wasmachteigentlichderchef 2021-09-30

Fahrrad. Spätestens auf der Jansenbrücke gedacht, dass ich langsam mal in den Keller muss, um die Mützen, Schals und Handschuhe zu suchen. Ansonsten wie immer: Wow. Blick über die Bahngleise in Richtung Hauptbahnhof, wenn die Sonne aufgeht.


Erledigte Aufgaben

  • Doppelstunde Sozialkunde 10a
  • Unterrichtsbesuch Referendar
  • Telefonate
  • Besprechung Referendar
  • Telefonate
  • Hilfeplangespräch
  • Sitzung Schulleitung zum Thema Ganztag
  • Zum Lidl geradelt und Vesper gekauft
  • Gespräch verschieden, mit Kollegen
  • US-Prüfungen durchlaufen lassen
  • Elternabend Sprint
  • danach noch Klassenelternabende

Es ist jetzt 17:41 Uhr. In 20 Minuten schmücke ich durch Anwesenheit den Elternabend SPRINT. Danach habe ich nicht mehr viel zu tun. Ich denke, um 20 Uhr werde ich grob das Schulhaus verlassen. Vielleicht 20:30 Uhr.


Ein Tag, der mit Magenschmerzen beginnt und sie tagsüber immer wieder auftreten. Mir schlagen Sachen gern auf den Magen, was früher den Vorteil hatte, dass ich dann auch abgenommen habe – für ein paar Wochen. Aber das funktioniert aktuell auch nicht mehr so.

Warum Magenschmerzen? Weil ich ab und an mit einer Liste im Kopf aufwache, bildhaft, auf der alle Aufgaben stehen, die ich bewältigen muss, jetzt und in nächster Zeit. Und ich weiß schon, dass ich abends zwar ein paar Dinge abgearbeitet habe, dass diese Liste nicht kleiner geworden ist. Und im schrecklichsten Fall ist die Liste abends länger geworden.


Der Freund, der gestern am Herzen operiert wurde, hat sich heute gemeldet.

Manche Tage sind einfach schwierig.


Ich wollte heute den Westpark fotografieren, aber meine Hände waren zu kalt.

Daher so:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.